Fingerlestanz

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Eine Klatschtanzform mit Drohen und Stampfen aus Oberprechtal im Schwarzwald (Baden-Württemberg).

Ausgangsstellung

Paarweise un Kreis, zueinander, Tänzer Rücken zur Kreismitte. Armringfassung oder gewöhnliche Fassung. Freie Hände eingestützt.

Schottischschritt: gemeint ist ein dem geraden Takt angepasster Walzerschritt.

Tanzbeschreibung

Takt 1: Paarweise eine Drehung rechts mit zwei Schottisch-Schritten.

'Takt 2: Fassung lösen. Fünf schnelle Stampfschritte am Ort, Tänzer links, Tänzerin rechts beginnend.

Takt 3-4: Wie Takt 1-2.

Takt 5: Beide drohen einander dreimal mit dem rechten Zeigefinger.

Takt 6: Die Tänzerin droht mit dem linken Zeigefinger, während sich der Tänzer einmal am Ort nach links dreht.

Takt 7-8: Paarweise zwei Drehungen wie Takt 1:

Takt 1-8 Wdh.: Wiederholung von Takt 1-8.

Takt 9-40: Walzer rund rechtsherum. Nach 16 Takten kann der Walzer linksherum getanzt werden.

Quellen

Noten

CD

Videos

Populäre Kultur

Um 1894 experimentierte W.L.Dickson mit synchronisiertem Ton für Thomas Edison's Kinostudio in New Jersey, USA und produzierte so die ersten Tonfilmaufnahmen, die damals allerdings über das Experimentierstadium nicht hinauskamen. Der Film wurde später von Walter Murch restauriert und als Dickson Experimental Sound Film veröffentlicht.

Ich sehe allerdings keinerlei Ähnlichkeit der beiden Melodien. Habe nun auch die Noten vom Fingerlestanz verglichen, werde sie demnächst einfügen, damit Sie selbst vergleichen können. Das Video ist allerdings äußerst interessant, es würde mich interessieren, welche Melodie tatsächlich dahinter steckt. FF

Dickson Experimental Sound Film gibt "The melody is from a barcarolle, "Song of the Cabin Boy", from Les Cloches de Corneville (literally The Bells of Corneville; presented in English-speaking countries as The Chimes of Normandy), a light opera composed by Robert Planquette in 1877." Les Cloches de Corneville ; Overture ; Nicolai Gedda ; Frameries ; Tourcoing ; GLP ; Overture- New Philharmonia ; 1954 Russisch!. Ich glaube die Tanzern waren aus Deutschland nach Amerika gekommen. Vielleicht war "Song of the Cabin Boy" die einzelnen Waltz dass Dickson spielen kennte, aber fuer ein Schotte wurde auch ein Polka oder Schottische moeglich!

"Welcher Tanz kennen sie?" "Polka" "Ich kann ein Waltz spielen!" "Nah genug ... das geht!"

Es gibt ein gute Foto (Aufnahme Dickson!) von Edison's staff in 1893. [1]: key [2]. Vielleicht waren 11+18 brudern? W. Miller + H.F. Miller? Wohnte ein Familie Mueller in Oberprechtal? Man kann im Volksmuseum fragen?

Fingerlestanz hat zwei verschiedene Rhythmus: kann auch leicht als Waltz oder Polka anpassen? Wie Tango? Jenny Frances/Ricardo Oria Tango Vals 'Soledad'

Filmstudio: [3] EricD