Waldamorbacher Gänsemarsch

Aus Dancilla Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Volkstanz aus Wald-Amorbach im Odenwald, Hessen.

Ausgangsstellung

Paarweise hintereinander auf der Kreisbahn, offene Fassung.

Tanzbeschreibung

Takt 1-2: 4 langsame Gehschritte vorwärts, mit den Außenfüßen beginnend.

Takt 3-4: Die äußeren Füße vor-, zurück- und vorstellen, sodann mit den inneren Füßen Schlusstritt.

Takt 5-6: 4 langsame Gehschritte rückwärts, mit den inneren Füßen beginnend.

Takt 7-8: Die inneren Füße vor-, zurück- und vorstellen, sodann mit den äußeren Füßen Schlusstritt.

Takt 7-8 (Wdh): Wiederholung von Takt 1-8.

Takt 9-12: Die Tänzerin hängt sich beim Tänzer ein, 4 Wechselschritte vorwärts, mit den Außenfüßen beginnend.

Takt 13-16: Dasselbe rückwärts.

Takt 9-16 (Wdh): Wiederholung von Takt 9-16.

Zum Tanz

Hermann Jülg schreibt: In der vorliegenden fast menuettartig anmutenden Tanzform dürfte der höfische Tanz seinen Niederschlag gefunden haben. Wir können den Tanz auch in Säulen- oder Kreuzform tanzen.

Quellen

Noten

Videos