Segler, Helmut

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
  • 1914 Nitzing (D), † 1992 Nitzing (D)

Musikpädagoge, Komponist, Dirigent, Musikschriftsteller, Lehrer.

Biographie

  • Von 1956 bis 1965 Leiter des „Arbeitskreises für Tanz im Bundesgebiet“;
  • setzte sich für den Kindertanz als allgemeinen Tanzunterricht in den Schulen ein.

Publikationen in Auswahl

  • Das Spiel vom Rattenfänger. Eine Gemeinschaftsarbeit des Jungen Chores Hamburg-München. Kassel 1949;
  • Die Gänsehirtin am Brunnen. Ein Bewegungsspiel nach dem Märchen der Brüder Grimm (= Bärenreiter Laienspiele 41). Kassel 1949 (gemeinsam mit Rainald Witters);
  • Klare, klare Seide. Überlieferte Kindertänze aus dem deutschen Sprachraum. Kassel 1962, 6. Auflage (gem. mit Felix Hoerburger);
  • Das „Volkslied " im Musikunterricht. In: Handbuch des Volksliedes 2. München 1975, S. 681-712;
  • Tänze der Kinder in Europa. Untersuchung und Dokumentation in zwei Bänden. Celle 1990 und 1992;
  • Die Brille auf meiner Nase. Blickfelder, Bilder, Perspektiven eines kritischen Musikpädagogen (Autobiographie). Augsburg 1992.

Literatur

  • Helmut Segler. In: Klotzsche, Volker: Tanzen seit 1945. Personen, die den Laientanz maßgeblich beeinflußt haben (= Tanzhistorische Studien 1). Remscheid 1988, S. 73-79;
  • Klotzsche, Volker: Mehr regenerieren als konservieren. In diesem Jahr wäre der Volkstanzforscher Helmut Segler (1914-1992) hundert Jahre alt geworden. Anlass genug, um sich seiner zu erinnern. In: Volkstanz 1 (2014), S. 6;
  • Schoen, Gerhard: Segler, Helmut (1914-1992), Musikpädagoge – Bayrisches Musiker-Lexikon Online.

Quellen