Veitscher Masur: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
 
Zeile 43: Zeile 43:
 
* [[Volkstanz in Salzburg|Tanzbuch "Volkstanz in Salzburg"]]
 
* [[Volkstanz in Salzburg|Tanzbuch "Volkstanz in Salzburg"]]
 
* [[Bunte Tänze aus Österreich]]
 
* [[Bunte Tänze aus Österreich]]
* Siehe auch Tanzbeschreibung bei [https://www.bairisch-landlerisch.de/veitscher-masur/ Volkstanzkreis Freising]
+
* Siehe auch Tanzbeschreibung bei [https://www.bairisch-landlerisch.de/veitscher-masur Volkstanzkreis Freising]
 
* Übertragen von [https://www.volksmusik.cc/ Volksmusik und Volkstanz im Alpenland]
 
* Übertragen von [https://www.volksmusik.cc/ Volksmusik und Volkstanz im Alpenland]
  

Aktuelle Version vom 17. April 2020, 17:37 Uhr

Ochsengalopp, Ochsentanz, Veitscher Ochsentritt, Polka Mazurka

Veitsch, steirisches Mürztal

Ausgangsstellung

Paartanz, Offene Rundtanzfassung. Der linke Arm des Tänzers und der rechte der Tänzerin sind gestreckt und weisen in die Tanzrichtung.

Tanzbeschreibung

1. Version

Takt 1: Auf das 1. Viertel des Taktes springt der Tänzer mit dem linken und die Tänzerin mit dem rechten Bein ausfallartig einmal in die Tanzrichtung. Die Fußspitzen der aufspringenden Füße sind ebenfalls in Tanzrichtung gerichtet. Beim 2. und 3. Viertel hüpfen Tänzerin und Tänzer zweimal mit dem gegengleichen Bein auf.

Takt 2: Der Tänzer hüpft dreimal auf dem linken Bein, die Tänzerin auf dem rechten. Während dieser Hüpfer vollführen Tänzer und Tänzerin eine halbe Drehung nach links und blicken sodann gegen die Tanzrichtung.

Takt 3: Der Tänzer hüpft beim 1. Taktviertel einmal auf dem rechten Bein und beim 2. und 3. Taktviertel zweimal auf dem linken, aber immer noch mit Blick gegen die Tanzrichtung, Tänzerin gegengleich.

Takt 4: Der Tänzer hüpft dreimal auf dem rechten Bein, die Tänzerin gegengleich. Beide vollführen dabei eine halbe Drehung nach rechts in die Ausgangsstellung zurück.

Zur Ausführung

Der Sprung auf das 1. Viertel des Taktschrittes geschieht immer ausfallartig, alle übrigen Sprünge erfolgen geschmeidig, in den Knien federnd. Der linke Arm des Tänzers und der rechte der Tänzerin bleiben immer gestreckt.

2. Version

Die bei Takt 4 durchzuführende Halbdrehung wird nicht nach rechts, sondern nach links herum ausgeführt. Die Paare bewegen sich also mit 4 Takten einmal um ihre Achse.

3. Version (Polka Mazurka)

Wie 2. Version, jedoch wird auch im Takt 3 gedreht, etwas schneller, dadurch ergeben sich insgesamt 2 Drehungen. Die Drehung kann insgesamt links herum oder rechts herum erfolgen.

Quellen

Noten

CD oder DVD

Videos

Volkstanzseminar des Trachtenverband Steiermark 2013

Veitscher Ochsentanz und Gänsetanz, um 1930

Beim Österreichischen Bundesvolkstanztreffen 1988

Beim Österreichischen Bundesvolkstanztreffen 1984

In anderen Sprachen

Portugiesisch