Kuckuckspolka: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(CD)
Zeile 65: Zeile 65:
 
* [[„Auftanz"]]
 
* [[„Auftanz"]]
 
* [[Boarischer Tanzbodn]]
 
* [[Boarischer Tanzbodn]]
 +
* [[Dellnhauser Tanzbodenlust]]
  
 
== Video ==
 
== Video ==

Version vom 17. November 2010, 02:03 Uhr

Galizien, Karpathoukraine

Ausgangsstellung

Der Tänzer steht links seitlich hinter der Tänzerin und erfasst die etwas über Schulterhöhe gehaltenen Hände der Tänzerin. Beide blicken in die Tanzrichtung.

Variante 1

Takt 1: Beide drehen sich ein wenig nach links, so dass die Tänzerin seitlich rechts vor dem Tänzer steht.

1. Viertel: Der linke Fuß wird etwas schräg links mit der Ferse aufgesetzt. Linkes Bein leicht gestreckt.
2. Viertel: Der linke Fuß wird nun zurückgenommen, im Knie etwas gebeugt und neben dem rechten Fuß mit der Spitze aufgestellt.

Takt 2: Ein Wechselschritt vor (links beginnend) halb links nach vor.

Takt 3-4: Wie Takt 1 und 2, jedoch gegengleich, also nach rechts.

Takt 5: Wechselschritt links vorwärts, wobei der Tänzer die Tänzerin über deren linke Schulter anblickt.

Takt 6: Gegengleich zu Takt 5.

Takt 7-8: Die Fassung der linken Hand wird gelöst; die Tänzerin dreht sich unter der gefassten hochgehobenen Rechten einmal links herum zur Ausgangsstellung. Die Gehschritte des Tänzers werden dabei nicht unterbrochen.

Variante 2 aus der Steiermark

Takt 1-4 wie oben.

Takt 5-8: Der Tänzer führt die Tänzerin unter den gefassten hochgehobenen Händen einmal über links um sich herum und dreht sie, ebenfalls mit beiden Händen vor ihm einmal nach links aus, so dass die Ausgangsstellung wieder hergestellt ist. Während des Herumführens der Tänzerin geht der Tänzer, immer mit Blick in die Tanzrichtung, mit kleinen Schritten in Tanzrichtung weiter, so dass es zu keinem Bewegungsstillstand kommt.

Musik

Die Melodie des 1.Teils stammt von dem Hamburger Volkssänger Ludwig Wolf (1867 - 1955) und ist der Refrains seines größten Hits. Wolfs Originaltext von 1893 lautet : "Seht, seht, das ist ein Geschäft, das bringt noch was ein! Ein jeder aber kann das nicht, denn er muss aus Hamburg sein." Später wurde es parodiert als "Klaun, klaun, Äppel wollt wi klaun, ruckzuck übern Zaun. Ein jeder aber kann das nicht, denn er muss aus Hamburg sein." In dieser Version (Textanfang "An der Eck steiht een Jung mit´n Tüdelband") wurde es geradezu zur Hamburger Nationalhymne und ist in ganz Norddeutschland allgemein bekannt.

Quellen zur Musik

Quellen zum Tanz

CD

Noten

MP3-Datei

Hier ist eine MP3-Datei abrufbar.

CD

Video