Kategorie:Tänze mit Verbeugungen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(New page: Hier ist eine alphabetische Übersicht von Tänzen mit Verbeugungen zueinander und voneinander. Das Verbeugungsmotiv ist stets musikalisch wie auch textlich hervorgehoben. Die meisten die...)
 
Zeile 10: Zeile 10:
  
 
Hans von der Au spricht von uralten Fruchtbarkeitsbewegungen. Vielleicht hat diese doppelte  Verbeugung alte kultische Wurzeln. Heute interpretiert man diese Bewegung eher als Verballhornung der höfischen Tänze.
 
Hans von der Au spricht von uralten Fruchtbarkeitsbewegungen. Vielleicht hat diese doppelte  Verbeugung alte kultische Wurzeln. Heute interpretiert man diese Bewegung eher als Verballhornung der höfischen Tänze.
 +
 +
[[Category:1Tanzformen]]

Version vom 11. Mai 2011, 08:25 Uhr

Hier ist eine alphabetische Übersicht von Tänzen mit Verbeugungen zueinander und voneinander.

Das Verbeugungsmotiv ist stets musikalisch wie auch textlich hervorgehoben. Die meisten dieser Tänze haben auch Tanzlieder.

Historisches

Als Judentanz war diese Tanzgattung in Ostösterreich bereits im 16. Jahrhundert nachweisbar.

Tanzcharakter

Hans von der Au spricht von uralten Fruchtbarkeitsbewegungen. Vielleicht hat diese doppelte Verbeugung alte kultische Wurzeln. Heute interpretiert man diese Bewegung eher als Verballhornung der höfischen Tänze.

Seiten in der Kategorie „Tänze mit Verbeugungen“

Folgende 13 Seiten sind in dieser Kategorie, von 13 insgesamt.