De Vleuter

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

In den Niederlanden neu geschaffener Tanz.

Ausgangsstellung

Paarweise im großen Kreis, W-Fassung, alle blicken zu Mitte.

Tanzbeschreibung

A: Tortenstücke und Set

Takt 1-2: Alle gehen schräg nach rechts vorwärts R, L, R/Pause mit angehobenem L und federn auf R.

Takt 3-4: Dann alle nach schräg links vorwärts L, R, L/Pause mit angehobenem R und federn auf L.

Takt 5-6: Set mit Blick zur Mitte R,L,R, L,R,L.

Takt 7-8: Jeder für sich wendet mit 4 Schritten rechtsherum auf der Stelle, so dass die Blickrichtung jetzt nach außen geht.

Takt 1-2 (Wdh): Alle gehen schräg nach rechts vorwärts (diesmal also weg von der Kreismitte) R, L, R, Pause mit angehobenem L/Federn auf R.

Takt 3-4 (Wdh): Dann gegengleich nach schräg links vorwärts L, R, L, Pause mit angehobenem R/Federn auf L.

Takt 5-6 (Wdh): Set mit Blick zur Mitte R,L,R, L,R,L.

Takt 7-8 (Wdh): Jeder für sich wendet mit 4 Schritten linksherum auf der Stelle, so dass die Blickrichtung jetzt wieder nach innen geht. Die Tänzer blicken zur Kreismitte, die Tänzerinnen orientieren sich für den B-Teil schon so, dass der Blick nach außen hinter den Rücken des Tänzers geht.

B: Achter und Partnerwechsel

Takt 1-8: Tänzerinnen und Tänzer gehen mit 16 Schritten gleichzeitig Achten umeinander; dabei behalten die Tänzer immer die Blickrichtung zur Kreismitte (fühlt sich an wie beim Dos-a-dos), die Tänzerinnen blicken immer in ihre Gehrichtung.

Die Tänzer gehen mit 8 Schritten nach rechts vorne, um die ursprüngliche Position ihrer Partnerin herum nach hinten und nach links vorne zurück auf den Platz, dann das gleiche nach links mit 8 Schritten um den Platz ihrer Kontrapartnerin (die Tänzerinnen zur Linken) herum.

Die Tänzerinnen gehen gleichzeitig mit 8 Schritten nach links außen hinter ihren Partner, dann wieder nach innen und nach außen wieder auf ihren Platz zurück (Blick ist jetzt nach rechts außen), dann das gleiche nach rechts mit 8 Schritten um den Platz ihres Kontrapartners (der Tänzer zur Rechten) herum.

Diesen zweiten Bogen gehen alle etwas weiter, so dass sie deutlich innerhalb bzw. außerhalb des Kreises sind und ihren Partner ansehen, als Vorbereitung auf den nächsten Teil.

Takt 9-12: Die Tänzerinnen gehen jetzt R, L, R, L nach außen, die Tänzer gleichermaßen nach innen und passieren sich dabei rechtsschultrig, auf dem letzten Schritt wenden sie über die linke Schulter.

Takt 13-16: Tänzerinnen und Tänzer gehen R, L, R, L auf ihren Kontrapartner zu (also beide leicht nach rechts) und tanzen Swing mit diesem neuen Partner (8 Zählzeiten). Am Ende, noch innerhalb der 8 Zählzeiten, orientieren sich alle wieder zum großen Kreis, der Tanz geht mit dem neuen Partner weiter.

Folge

A, B im Wechsel wiederholen bis Ende. In jedem Durchgang rücken die Tänzer eine Partnerin nach links.

Sonstiges

Die Melodie: La Petite Tonkinoise. ist urheberrechtlich geschützt. Sie wurde 1906 von Vincent Scotto in Paris komponiert. Da der Komponist 1952 verstorben ist, steht die Musik noch 2 Jahre lang unter Urheberrecht. Bei öffentlichen Aufführungen ist vom Veranstalter AKM-Gema-Gebühr zu bezahlen. Siehe Volksmusik und Urheberrecht.

Die Tanzchoreographie wurde 1981 von Cor Hogendijk gestaltet.

Quellen

Noten

Videos