Burgenländische Kreuzpolka

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Ausgangsstellung

Aufstellung zueinander, Tänzer innen, gewöhnliche Fassung.

Ausführung

Takt 1: 1 Schrittwechselschritt in Tanzrichtung, mit dem äußeren Fuß beginnend.

Takt 2: Auf jede Zeit ein Tupftritt: 1. Inneren Fuß über den äußeren Fuß kreuzen. 2. Inneren Fuß von links etwas nach rechts stellen (seitstellen).

Takt 3: Tänzer und Tänzerin drehen sich mit einer halben Drehung in Gegenrichtung, die gewöhnliche Fassung wird dabei gelöst. Gefaßt bleiben die linke Hand des Tänzers und die rechte Hand der Tänzerin. Die Drehung erfolgt auf der Sohle des Standbeines.

Die Drehung muß während des Überganges vom zweiten zum dritten Takt erfolgen. 1 Schrittwechselschritt in Gegenrichtung (Gesicht in Gegenrichtung) mit dem äußeren Fuß beginnend.

Takt 4: 1 Tupftritt mit dem vor dem Standbein geschwungenen inneren Fuß.

Takt 5-8: wie Takt 1-4

Takt 9-10: Gewöhnliche Fassung, mit 5 Schritten eine halbe Drehung nach rechts (Takt 9: auf jede Achtelnote 1 Schritt).

Takt 11-12: Mit 5 Schritten eine halbe Drehung nach links

Bis zu Takt 12 kann der Tanz beliebig oft wiederholt werden.

Takt 12-16: Schluß, wie Takt 1-4.

Der Tanz wurde von Rosa Woditsch aus der Umgebung von Stoob bei Category:Oberpullendorf mitgeteilt. Er unterscheidet sich in vielem von der sonst üblichen Form der Category:Kreuzpolka, wie sie etwa in Oberösterreich getanzt wird, obwohl auch in dieser Form ähnliche Tanzbewegungen aufscheinen (z.B.: Tupftritte).

Quelle

  • Harald Dreo, Volkstänze aus dem Burgenland, Burgenländisches Volksliedwerk, 1977.