Altenberger Bairisch: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
Zeile 44: Zeile 44:
 
== Noten ==
 
== Noten ==
  
* [http://www.volksmusik.cc/volkstanz/altenbergerbairisch.htm zweistimmige Noten mit Bassbezifferung]
+
* [http://www.volksmusik.cc/volkstanz/altenbergerbairisch.htm Zweistimmige Noten mit Bassbezifferung]
 
* [http://www.volksmusik.cc/volkstanz/altenbergerbairischgs.htm Griffschrift für Steirische Harmonika]
 
* [http://www.volksmusik.cc/volkstanz/altenbergerbairischgs.htm Griffschrift für Steirische Harmonika]
  
 
== Videos ==
 
== Videos ==
 
{{#ev:youtube|FH371V2_N-c}}
 
{{#ev:youtube|FH371V2_N-c}}
 +
Getanzt von der "Seminargruppe Volkstanz", Leitung Johann Eder.
  
 
[[Category:1AVideo]]
 
[[Category:1AVideo]]

Aktuelle Version vom 14. Juni 2019, 16:51 Uhr

Auch Altenberger Boarischer.

Ausgangsstellung

Paartanz, Paare in Gegenüberstellung, Tänzer innen, Tänzerin außen im Stirnkreis, ohne Fassung.

Tanzbeschreibung

Takt 1: Beide klatschen auf die Schenkel und im 2. Viertel in die eigenen Hände.

Takt 2: Dreimal in Achtelwerten in die Hände des Partners klatschen. Beim letzten Schlag bleiben die Hände in Kopfhöhe aneinander gelehnt.

Takt 3-4: Nachführschritte seitlich in und gegen die Tanzrichtung. Die aneinander gelehnten Hände schwingen je zweimal kräftig im Bogen nach unten federnd mit (Scheibenwischer).

Takt 5: Der Tänzer löst rechts die Fassung, dreht die Tänzerin einmal rechts herum, tanzt gleichzeitig zwei seitliche Schritte nach links.

Takt 6: Der Tänzer dreht sich selbst unter den erhobenen Armen linksherum, während die Tänzerin bereits beginnt, ihn zu umkreisen. Dann hängen sich beide rechts in rechts ein.

Takt 7-8: In eingehängter Fassung einmal mit 4 Schritten rechts herumgehen bis zur Ausgangsstellung.

Diese Figuren werden bis zum Ende der Melodie wiederholt.

Abschluss

Walzerrundtanz

Variante

Takt 7-8: Hier kann auch Zweischrittdreher getanzt werden.

Quelle

CD

Noten

Videos

Getanzt von der "Seminargruppe Volkstanz", Leitung Johann Eder.